Neues Betriebsgebäude

Aufgrund der guten Auftragslage haben wir im Sommer 2013 mit dem Bau des neuen Betriebsgebäudes in St. Anton im Montafon mit ca. 230m² Nutzfläche in der ersten Baustufe begonnen. In der ersten Januarwoche 2014 konnten wir dann in die neuen Räumlichkeiten umziehen.

Da das neue Betriebsgebäude uns die Schaffung von 4 bis 6 zusätzlichen Arbeitsplätzen erlaubt, konnten wir in den letzten Monaten 3 neue Mitarbeiter willkommen heissen. Die Mitarbeiterzahl wurde innerhalb eines Jahres verdoppelt.

Das neue Firmengebäude ist harmonisch und ohne große Geländeveränderungen in die Umgebung integriert worden. Der Haupteingang ist über eine kurze und platzsparende Zufahrt von der Bundesstraße aus erreichbar. Die Dachform, die Aussenfarbe und -gestaltung wurde an die umliegenden Gebäude und den im Montafon üblichem Baustil angepasst. Das kompakte und nach dem Niedrigenergiestandard geplante Gebäude ist in Massivbauweise mit Wärmepumpe und kontrollierter Be- und Entlüftung ausgeführt worden. Die Büro- und Laborräume sind hell und freundlich gestaltet.

Das besondere an unserem neuen Firmengebäude ist eine integrierte vertikale Schlittenanlage. Mit dieser können ab dem Sommer 2014 bis zu 250kg schwere Bauteile aus 5m Höhe kontrolliert fallen gelassen und mit maximal der 250-fachen Erdbeschleunigung verzögert und deren Belastungen mit modernster Messtechnik gemessen werden.

Die Planung erfolgte durch das Architektenbüro Heim & Müller aus Dornbirn (www.heim-mueller.at ; Herrn Michael Heim) und die Projektumsetzung durch den Generalunternehmer Rhomberg Bau (www.rhombergbau.at ; Herrn Helmut Salzgeber ; Herrn Stefan Riegler).